Vita Anja Afraa Falak

1976

wurde ich in Bonn geboren, bald darauf sind wir nach Franken gezogen

1980

begann ich – wie so viele kleine Mädchen – natürlich mit dem klassischen Ballett. Einige Jahre konnte das rosa Tüll-Kostüm noch überzeugen, doch schon bald musste es etwas anderes sein.

Jazz Dance begleitete mich nur kurz, die Bekleidung war eindeutig zu trist. Viel eher entsprach mir dann nach knapp 2 Jahren die Prinzengarde. Als Gardemädchen der Schwabanesen in Schwabach bei Nürnberg übte ich nun mehrmals die Woche und konnte meiner tänzerischen Laufbahn einige weitere Auftritte, teils mehrmals am Abend, auf diversen Feierlichkeiten hinzufügen. So lernte ich in der Gruppe zu arbeiten, Auftrittsstress nicht überzubewerten und vor allem die Bühne zu lieben. Bühnenpräsenz ist bei der Prinzengarde essentiell - das lernte ich glücklicherweise dann sehr zügig.

1997

nach München übergesiedelt gab es keine Prinzengarde mehr, dafür wurde es für 2 Jahre der Flamenco in den ABC Dance Studios. Rhythmusgefühl, Ausdruck der Tänzerin und präzise Fußarbeit standen hier im Vordergrund. Sowohl das Ballett als auch der Flamenco waren sehr nützlich für akzentuierte und präzise koordinierte Bewegungsabläufe und die Idee der starken Füße.

2008

hatte ich ihn gefunden, den Tanz, der der richtige für mich war und bis heute ist. Orientalischer Tanz. Bauchtanz umgangssprachlich, (Bellydance engl., abgeleitet von "Baladi"). Deshalb brauchte ich nur wenige Sekunden um von meiner hervorragenden Lehrerin Claudia Engl und ihren Fähigkeiten überzeugt zu sein. An der VHS in München einen solch hochkarätigen Kurs zu finden, war pures Glück. Parallel zum Montag an der VHS besuchte ich Workshops bei anderen Lehrer(n)/innen, z.B.  Ulfat Sharif Ashraf Hassan Stefanie El Shamsa  ... und nahm zusätzlich Unterricht im tib Bauchtanzstudio in Freising. Hartes Training, sehr viel Übung und permanentes Interesse am Thema Orientalischer Tanz sind bis heute geblieben.

2012

Umzug nach Stralsund. Kurze Zeit Vorstandsmitglied im TSV Blau-Weiß Stralsund sowie im dortigen Bauchtanz Unterricht.

2014/ 2015

absolvierte ich erfolgreich die Ausbildung zur "Essence of Bellydance" Lehrerin. Hierzu gehören jährliche Retrainings.


2016

Beginn des Unterrichts „Oriental flex & fit“ in Stralsund und Greifswald

Seit 2017

läuft zusätzlich die intensive Ausbildung zur BATO-Tänzerin und -Lehrerin.

Als Präsidiumsmitglied des Bundesverband Orientalischer Tanz e.V. (BVOT) und Solo Tänzerin im Orientalischen Tanz / Bauchtanz möchte ich diesen wunderbar anmutigen Tanz "salonfähig" zeigen und lehren.

Fortbildungen bei DozentInnen wie z.B.:

Ida Mahin, Dr. Hassan Khalil, Antônio Rodriguez, Afritah, Shalymar, Shazadi, Sahéla, Saleh Nagah, Rupali, Yuki, Pavan Prasat … u.v.m


 

In meiner Freizeit schreibe ich Artikel für die Chorikà, die Fachzeitschrift des Bundesverbandes für Orientalischen Tanz.